Es müssen nicht immer die großen Lebensergeignisse wie Jobverlust, Krankheit oder Schicksalsschlag sein, die uns aus unserem innern Gleichgewicht werfen. Oft sind es auch Alltäglichkeiten, die als steter Tropfen den allseits bekannten Stein höhlen und uns langsam aber sicher aus unserer inneren Mitte verrücken.

Tipp Nr. 1 – Bleibe achtsam!

Achtsamkeitsübungen tragen dazu bei dich selbst wieder stärker spüren, deine Sinne zu schärfen und deine Wahrnehmung zu harmonisieren. Dadurch kultivierst du deinen inneren Frieden und kommst wieder in Balance bzw. übst du dich in der Kunst die innere Balance zu halten.

"Übe dich darin bei jedem Atemzug du selbst zu sein."

 

Kommentar verfassen